Gesamtarbeitsverträge (GAV)

Gesamtarbeitsverträge (GAV) in der Schweiz: Neueste Entwicklungen im Jahr 2024

Gesamtarbeitsverträge (GAV) spielen in der Schweiz eine wichtige Rolle. Sie regeln die Arbeitsbedingungen für Millionen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in verschiedenen Branchen. Im Jahr 2024 gibt es einige wichtige Entwicklungen im Bereich der GAV in der Schweiz.

Erhöhung des Mindestlohns Gesamtarbeitsverträge (GAV):

Eines der wichtigsten Themen im Jahr 2024 ist die Erhöhung des Mindestlohns. Der nationale Mindestlohn in der Schweiz beträgt derzeit CHF 23.00 pro Stunde. In einigen Branchen gibt es jedoch höhere Mindestlöhne, die in den GAV festgelegt sind. In den Verhandlungen für neue oder revidierte GAV fordern Gewerkschaften oft eine Erhöhung des Mindestlohns.

Verlängerung der Ferien:

Ein weiteres Thema, das in den GAV-Verhandlungen häufig diskutiert wird, ist die Länge der Ferien. In der Schweiz haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gesetzlich Anspruch auf mindestens 4 Wochen Ferien pro Jahr. In einigen GAV sind jedoch mehr Ferientage vereinbart. Gewerkschaften fordern in den Verhandlungen oft eine Verlängerung der Ferien.

Verbesserung der Arbeitsbedingungen:

Neben der Erhöhung des Mindestlohns und der Verlängerung der Ferien fordern Gewerkschaften in den GAV-Verhandlungen auch Verbesserungen der Arbeitsbedingungen. Dazu können z.B. kürzere Arbeitszeiten, bessere Regelungen für die Elternzeit oder den Kündigungsschutz gehören.

Herausforderungen beim Gesamtarbeitsverträge (GAV):

Die Verhandlungen über neue oder revidierte GAV können schwierig sein. Arbeitgeber und Arbeitnehmerverbände haben oft unterschiedliche Interessen. Es kann daher vorkommen, dass die Verhandlungen scheitern und es zu einem Streik kommt.

Aktuelle Entwicklungen:

Im Jahr 2024 wurden bereits mehrere neue oder revidierte GAV in Kraft gesetzt. In einigen GAV wurde der Mindestlohn erhöht, die Ferien wurden verlängert oder die Arbeitsbedingungen wurden verbessert. Die Verhandlungen über weitere GAV sind noch im Gange.

Weitere Informationen:

Quellen

https://www.studerzahner.ch/anwalt/arbeitsrecht/arbeitsrecht.html

inovajob seit 2000. Konstant - Zuverlässig - Kundenorientiert.